nachfolgendes Element: animated fadeInLeft slow go

SOZIAL NACHHALTIGE stadtquartiere realisieren

Wir beraten und begleiten Projektentwickelnde, Investierende und Kommunen mit fachlicher Expertise zu sozial nachhaltigen Wohn- und Versorgungskonzepten für die Zielgruppe „Generation 65+“. 


Wir übernehmen das Quartiersmanagement und ermöglichen damit die Öffnung betreiberfreier Service-Wohnimmobilie ins umgebende Stadtquartier. Als aktive Kümmerer sorgen unsere Quartiersmanger:innen für Vernetzung, Versorgungssicherheit und soziale Teilhabe im Quartier.


Unsere Leistungen für: 

nachfolgendes Element: animated fadeInRight slow go

nachfolgendes Element: animated fadeInLeft slow go


upper element create_radius image_filter

INVESTIERENDE


nachfolgendes Element: animated fadeInLeft slow go delay-500

Lange Zeit verstand man unter Nachhaltigkeit von Immobilien vor allem einen sicheren Cash-Flow. Doch das hat sich grundlegend geändert: Die europäische ESG Taxonomie, gesellschaftliche Megatrends und die Corona-Pandemie rücken ökologische und soziale Nachhaltigkeit in den Fokus der Investitionsentscheidungen. Lösungen für ökologisch nachhaltige Immobilien gibt es bereits viele. Aber wie sehen sozial nachhaltige Immobilien und Investitionsstrategien aus? 

 

Unsere Antwort lautet: Barrierefreie Community-Wohnformen, die sich ins umgebende Stadtquartier öffnen und durch aktives Quartiersmanagement mit diesem vernetzt sind. So entsteht vitale Lebensräume in denen sich Nutzer:innen gegenseitig unterstützen und von gelebter Gemeinschaft profitieren.



Unsere Leistungen für Investierende: 

card-akkordeon für "Investierende" (5x = 0-4)
trigger0  
trigger1  
trigger2  
trigger3  
trigger4  

Strategieentwicklung ESG Wohninvestments

upper element create_trigger

Wir begleiten Investierende beim Erstellen ihrer nachhaltigen Immobilien-Investitionsstrategie. Wir erläutern Chancen, Rahmenbedingungen und Hürden ESG-konformer (Senioren-) Servicewohnprojekte, die Funktionsweise des Quartiersmanagements und des jährlichen Quartiermonitorings. Als Sparringspartner:innen erarbeiten wir mit ihnen das Investitionsprofil, die Sourcingstrategie sowie die Strukturierung des Transaktionsprozesses. Wir stehen Rede und Antwort und schaffen gemeinsam mit den Investierenden die Basis der Zusammenarbeit: Vertrauen und Commitment. 

upper element create_content

Asset-Sourcing

upper element create_trigger

TZQ übernimmt die Kommunikation ihres Investitionsprofils am Immobilienmarkt, mittels Social Media und gezielter Ansprache von Projektentwickelnden. Im Rahmen des vereinbarten Ankaufsprozesses werden Kaufangebote von TZQ vorgeprüft und bei Übereinstimmung mit dem Ankaufsprofil den Investierenden zur Entscheidung vorgelegt. Das schafft Transparenz und ermöglicht Risikostreuung beim Aufbau ihres Immobilienportfolios. 

upper element create_content

Quartierspotenzialanalyse

upper element create_trigger

Durch die europäische ESG-Taxonomie (Environmental Social Governance) wird die gesellschaftliche Forderung der Nachhaltigkeit von Immobilien zum entscheidenden Kriterium für Investierende und deren FinanzierungspartnerInnen. Dabei ist die ökologische Nachhaltigkeit für viele bereits gesetzt. Aber was bedeutet „soziale Nachhaltigkeit“, wie lässt sie sich erreichen und wie deren positiver Impact transparent nachweisen? 

Die Basis für sozial nachhaltige Immobilienprojekte in gewachsenen Stadtquartieren bildet die TZQ-Quartierspotentialanalyse. Anhand von 250 KPIs erstellen wir ein genaues Bild zu konkreten Bedarfen und verfügbaren Angeboten im Quartier. Damit schaffen wir die Entscheidungsgrundlage für Investierende und deren Finanzierungspartner:innen. 

upper element create_content

Quartiersmanagement

upper element create_trigger

Unsere Quartiersmanager:innen sorgen für die Öffnung der betreiberfreien Service-Wohnimmobilie ins umgebende Stadtquartier. Sie ermöglichen dabei als „aktive Kümmerer“ Vernetzung, Versorgungssicherheit und soziale Teilhabe. Sie verbinden die Bedarfe der Bewohner:innen mit den Angeboten aller Quartiersakteure wie Ärzte, Pflege-und Betreuungsdienste, ehrenamtliche Kräfte, Gewerbetreibende, Vermieter:innen, Wirtschaftsförderung, Seniorenbeirat, Kulturstätten, Bildungs- und Glaubenseinrichtungen, Vereine etc. Damit schaffen sie Lebensqualität für alle Menschen im Quartier. 

So werden aus Wohnbauobjekten Social-Real Estate Investments, die durch soziale Nachhaltigkeit der europäischen ESG-Taxonomie entsprechen und dabei wirtschaftlich attraktiv sind.

upper element create_content

Social Impact Reporting 

upper element create_trigger

Die Quartierspotentialanalyse legen wir so an, dass wir daraus nach Bezug der Immobilie das jährliche Quartiersreporting für das Berichtswesen der Objekteigentümer:innen erstellen können. Im Reporting prüfen und berichten wir transparent, complient und mit offenen Schnittstellen für die Investierenden zum Stand der Vernetzungsqualität ihrer Immobilie mit dem Stadtviertel. 

So werden aus ihren Wohnbauprojekten Social-Real Estate Investments, die der europäischen ESG-Taxonomie entsprechen und damit für nachhaltig agierende Investierende wirtschaftlich attraktiv sind.

upper element create_content

projektentwickelnde


nachfolgendes Element: animated fadeInLeft slow go delay-500

Der Bedarf von Mieterinnen und Mietern an Wohn- und Versorgungsformen für selbstbestimmtes Leben im Alter nimmt mit den Megatrends demografischer Wandel und Silver Society rasant zu.

Hinzu kommt: Durch die europäische ESG-Taxonomie wächst auch die Nachfrage von Investierenden an (Senioren-)Wohnprojekten mit Service sprunghaft an.

 

Mit Blick auf den Pflegekräftemangel gilt aber für die meisten Investierenden die Einschränkung „bitte keine Betreiberbindung“. Wie ESG-Taxonomiekonforme Immobilieninvestitionen funktionieren, was baulich und konzeptionell zu berücksichtigen ist und was wir konkret für Sie tun können erläutern wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.  



Unsere Leistungen für Projektentwickelnde: 

card-akkordeon für "Projektentwickelnde" (3x = 5-7)
trigger5  
trigger6  
trigger7  

Konzeptbegleitung SeniorenWohnen PLUS

upper element create_trigger

Sie planen ESG-konformen Mietwohnungsbau und wollen die Risiken und Einschränkungen einer Betreiber- oder Spezialimmobilie vermeiden? Sie suchen eine nachhaltige Lösung für die Erfüllung sozialer Taxonomie-Kriterien? Wir beraten Sie zu den zentralen baulichen Anforderungen von SeniorenWohnen PLUS:

- Energieeffizienz/Haustechnik

- Smart Care/AAL/Smart Building

- Wohn- und Gemeinschaftsflächengestaltung

- Serviceflächen und Serviceangeboten

upper element create_content

Quartierspotenzialanalyse

upper element create_trigger

Durch die europäische ESG-Taxonomie (Environmental Social Governance) wird die gesellschaftliche Forderung der Nachhaltigkeit von Immobilien zum entscheidenden Kriterium für Investierende und damit auch für Projektentwickelnde. Die ökologische Nachhaltigkeit ist dabei in der Regel bereits gesetzt. Aber was bedeutet „soziale Nachhaltigkeit“, wie lässt sie sich erreichen und wie deren positiver „Impact“ transparent nachweisen? 

Die Basis für sozial nachhaltige Immobilienprojekte in gewachsenen Stadtquartieren bildet unsere Quartierspotentialanalyse. Anhand von 250 KPIs erstellen wir ein genaues Bild zu konkreten Bedarfen und verfügbaren Angeboten im Quartier. Damit schaffen wir die Kalkulations- und Planungsgrundlage für Projektentwickelnde und deren Finanzierungspartner:innen. 

 

Die Quartierspotentialanalyse ist auch die Grundlage für den Aufbau des Quartiersmanagements, das als zentraler Ansprechpartner:innen und Kümmerer die Immobilie mit dem Stadtquartier verknüpft. Die Analyse wird von uns so angelegt, dass wir daraus nach Fertigstellung der Immobilie das jährliche Quartiersreporting für die Immobilieneigentümer:innen erstellen können. 

 

So werden aus ihren Wohnbauprojekten Social-Real Estate Investments, die der europäischen ESG-Taxonomie entsprechen und damit für nachhaltig agierende Investierende wirtschaftlich attraktiv sind.

upper element create_content

Quartiersmanagement

upper element create_trigger

Unsere Quartiersmanager:innen sorgen für die Öffnung der betreiberfreien Service-Wohnimmobilie ins umgebende Stadtquartier. Sie ermöglichen dabei als „aktive Kümmerer“ Vernetzung, Versorgungssicherheit und soziale Teilhabe. Sie verbinden die Bedarfe der Bewohner:innen mit den Angeboten aller Quartiersakteure wie Ärzte, Pflege-und Betreuungsdienste, ehrenamtliche Kräfte, Gewerbetreibende, Vermieter:innen, Wirtschaftsförderung, Seniorenbeirat, Kulturstätten, Bildungs- und Glaubenseinrichtungen, Vereine etc. Damit schaffen sie Lebensqualität für alle Menschen im Quartier. 

 

So werden aus Wohnbauobjekten Social-Real Estate Investments, die durch soziale Nachhaltigkeit der europäischen ESG-Taxonomie entsprechen und dabei wirtschaftlich attraktiv sind.

upper element create_content

kommunen

nachfolgendes Element: animated fadeInLeft slow go delay-500

Die Kommunen stehen vor einer gewaltigen Herausforderung: Wie können sie ihrer Aufgabe der Daseinsfürsorge gerade für die älteren Bürger:innen gerecht werden. Wie kann Versorgung und Betreuung in Zeiten von demografischem Wandel und Pflegekräftenotstand gelingen. Unsere Antwort lautet: Durch aktives Quartiersmanagement und eine digitale Quartiersplattform. Zusammen schaffen diese Versorgungssicherheit, Vernetzung und Teilhabe für alle Bewohner:innen, Akteurinnen und Akteure im Quartier. So erreichen sie soziale Nachhaltigkeit unter Einhaltung wesentlicher SDGs-Kriterien (Sustainable Development Goals).

 

Mit unserer Quartierspotentialanalyse sowie Partizipationsformaten geben wir Kommunen Klarheit über Bedarfe der Quartiersnutzer:innen, ungenutzte Nachfragepotentiale und passende lokale Lösungen. Diese Erkenntnisse sind die Grundlage für den Aufbau des Quartiersmanagement und der digitalen Quartiersplattform.


Unsere Leistungen für Kommunen: 

card-akkordeon für "Kommunen" (5x = 8-10)
trigger8  
trigger9  
trigger10  

Quartierspotenzialanalyse

upper element create_trigger

Wie gelingt Kommunen Versorgungssicherheit, soziale Teilhabe und damit Lebensqualität in gewachsenen Stadtvierteln? Die Antwort gibt ihnen unsere Quartierspotentialanalyse. Wir erstellen anhand von 250 KPIs ein genaues Bild zu konkreten Bedarfen und verfügbaren Angeboten im Quartier. Wir schaffen die Planungsgrundlage für Kommunen und ermöglichen partizipative Prozesse mit Quartiersnutzer:innen, Projektentwickelnden und Investoren erfolgreich umzusetzen. 

 

Die Quartierspotentialanalyse ist die Grundlage für den Aufbau des Quartiersmanagements, das als zentraler Ansprechpartner und Kümmerer die Vernetzung im Quartier übernimmt. Mit unserem jährlichen Quartiersreporting prüfen und berichten wir transparent und complient zum Stand der Vernetzungsqualität im Stadtviertel. 

upper element create_content

Digitale Quartiersplattform

upper element create_trigger

Die webbasierte, 24/7 erreichbare Quartiersplattform bildet das reale Sozialgefüge im Stadtquartier ab und ermöglicht digitale Vernetzung von Mieter:innen, Quartiersbewohner:innen, Dienstleistenden, Gewerbetreibenden und medizinischen Versorger:innen. 

Alle Akteurinnen und Akteure sind über die Quartiersplattform verbunden und können dadurch einfach, sicher und schnell miteinander kommunizieren, Angebote organisieren, Leistungen beziehen oder trotz körperlichen Einschränkungen an kulturellen Angeboten teilnehmen. 

upper element create_content

Fördermittelbeschaffung

upper element create_trigger

Wie lassen sich Quartiersmanagement und digitale Quartiersplattformen finanziell solide aufstellen? Insbesondere Kommunen haben die Möglichkeit Fördermittel in Anspruch zu nehmen. Wir kümmern darum Fördertöpfe und -bedingungen zu analysieren, Anträge zu stellen und Mittelabrufe zu organisieren. 

upper element create_content

nachfolgendes Element: animated fadeInLeft slow go delay-500

Team ZukunftsQuartiere GmbH

c/o Impact HUB Munich

Gotzinger Straße 8, 81371 München

Mobil: +49 (0)151 151 795 85

 


Scrollbutton-Widget

#start